Red`n Blue Geschichte

Der Beginn.

Oktober 1996. Ein Kellerraum inmitten der Fürther Hardhöhe liegt im Halbdunkeln. Vier Menschen sitzen an einem runden Tisch. Über Ihnen an der Decke eine nackte Glühlampe, die ihren blassen Schein im Raum verteilt. Das Quartett pokert. "Wenn wir zu offen werben, bekommen wir Krach mit dem bestehenden Kirchenchor" stellte Ralf klar. "Wenn wir nichts tun, bleibt alles, wie es ist", entgegnete Ulrike. "Für die Altersgruppe der 20 - 35 Jährigen sind doch keine attraktiven musikalischen Freizeitangebote vorhanden".

Die Idee: "Wir gründen einen neuen Chor. Wir wollen eine andere Kirchenmusik singen. Zeitgemäß, Modern, Gospel. Vorwiegend Englisch, aber nicht nur".

So, oder wenigstens so ähnlich hat es sich damals abgespielt. Im Januar 1997 war es dann soweit. Für einen Infoabend wurden 540 Einladungen verschickt, um Sängerinnen und Sänger zu gewinnen. 18 Interessierte kamen und die Gründung unseres Chors wurde besiegelt.

Die erste Probe fand am 20. März 1997 mit 13 Teilnehmern statt. Nach knapp einem Jahr Vorbereitung hatten wir unseren ersten Auftritt. Mit mittlerweile 21 Sänger und Sängerinnen feierten wir einen ersten Erfolg. Ständig auf der Suche nach Verbesserungen stürzten wir uns weiter mit vollem Eifer in die Probearbeit. Gerhard Dresel erwies sich als umsichtiger Chorleiter, der schnell herausfand, wie er den Chor motivieren und das Bestmögliche herausholen konnte.

Letztlich fehlte uns noch ein ausdrucksstarker Chorname. Nach langem Hin und Her einigten wir uns auf Red'n Blue.

 

Interesse an mehr? Dann können Sie hier weiterlesen: